Jedes  Jahr im Sommer werden die freiwerdenden Plätze auf der Weihnachtsinsel  neu vergeben. Die Anzahl schwankt, denn nur wenn ein Kunsthandwerker  aufhört und somit dessen Platz  frei wird, kann dieser neu besetzt werden.

Die Weihnachtsinsel wird nicht von einem kommerziellen Anbieter  organisiert, sondern von den Mitgliedern selbst. Organisationsform ist  ein eingetragener Verein (Verein zur  Förderung von Kunst, Spiel und Handwerk  e.V.).

 

Hier die wichtigsten Punkte für eine Bewerbung:

- Anmeldefrist für eine Neubewerbung ist Ende April des jeweiligen Jahres. Eine Antwort erfolgt Ende Mai. Sollten dann noch Plätze frei sein, werden auch später abgegebene Bewerbungen noch berücksichtigt.

- Bewerbung mit aussagekräftigen Fotos an
Susanne Schuster, Bobinger Str. 92, 86199 Augsburg, Tel. 0821 - 98905
kontakt@susannes-puppenstuebchen.de

- Nur jurierte Produkte dürfen auch angeboten werden und diese müssen in der eigenen Werkstatt hergestellt werden. Handelsware ist ohne Einschränkung verboten. Bei Zuwiderhandlung wird ein sofortiger Ausschluss ausgesprochen.

- Verkaufsbuden muss jeder Aussteller selbst bereitstellen. Der Verein kann manchmal vermittelnd helfen. Größe normalerweise ca. 3 x 2 Meter.

- Kosten ca. 400 EUR (je nach Größe) plus Kaution.

- Zusätzlich müssen für den Verein 20 Arbeitsstunden geleistet werden, die nötig sind, um die vereinseigene Glühwein- und Wurstbude und das Kulturzelt aufzubauen und um den Platz zu gestalten, Werbematerial zu verteilen und ähnliches. In Ausnahmefällen kann man sich von den Arbeitsstunden für 10 EUR/h freikaufen.

- Rückfragen? Susanne Schuster s.o.

Hinweise für die Bewerbung von Kunsthandwerkern